Rosa Rubin, Frank F. Braun
Bücher
Frank F. Braun

Rosa Rubin

Lesen
194 Druckseiten
Die Schauspielerin Rosa Rubin eröffnet zusammen mit ihrem Kollegen Artur Ruloff das Apolltheater neu und schon nach der Hälfte der Spielzeit zeigt sich der große Erfolg. Doch dann geraten sie in Streit über die Verteilung der Kompetenzen und des Geldes. Ruloff kann es nicht ertragen, dass Rosa als Frau über ihm steht und mehr Geld verdient. Entschlossen reißt er die Leitung an sich und vergibt nur noch kleine Rollen an seine einstige Partnerin. Seinen Vertragsbruch kann sie ihm nicht nachweisen, da ist er sich sicher. Nur der Vertrag über ein Darlehen existiert, über die Regelung der Theaterleitung gibt es keine Abschrift. Oder doch? Als Rosa Rubin ermordet aufgefunden wird, fällt der Verdacht auf ihn. Hat sie ihn vielleicht mit einer Vertragskopie erpresst? Für Kriminalkommisssar Helbig gibt es aber noch andere Verdächtige. Auch Jutta Berg, Schwester des Chefredakteurs Martini, wurde zur Tatzeit vor dem Haus der Schauspielerin gesehen. Und warum ist die bezaubernde Schauspielerin Lili Lanz überstürzt nach Dänemark gefahren?
Ursprüngliche Veröffentlichung
2015
Ersteindruck
Ins Regal stellen
Lesen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ein Preis. Stapelweise Bücher.

Sie kaufen nicht bloß ein Buch, sondern eine komplette Bibliothek ... zum gleichen Preis!

Immer etwas zu lesen

Freunde, Redakteure und Experten helfen Ihnen, neue und interessante Bücher zu finden.

Immer und überall lesen

Ihr Smartphone haben Sie immer dabei, also auch Ihre Bücher, selbst wenn Sie offline sind.

Bookmate – eine App, die Lust auf Lesen macht

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)