Bücher
Verlag Freies Geistesleben und Urachhaus

a tempo – Das Lebensmagazin

Liebe Leserin, lieber Leser!
“Man glaubt gar nicht, wie schwer es oft ist, eine Tat in einen Gedanken umzusetzen!” Dieser Satz von Karl Kraus (28. April 1874 — 12. Juni 1936), dem scharfsinnigen Schriftsteller und spitzfindigen Chronisten seiner Zeit, ist ohnehin überaus bedenkenswert — und doch hat er gegenwärtig eine spezielle Zusatzwürze und einen bittren Beigeschmack.
Was all die getroffenen Maßnahmen und Regeln, die Verhaltensvorgaben und Einschränkungen künftig mit und aus uns “Sozialwesen Mensch” machen, macht mir immer wieder das Herz etwas eng und verschattet die Freude am Tun.
Denn ja, es bleibt eine Freude, dass wir unser Magazin weiterhin gestalten und in die Welt schicken können. Nochmals ja, es gibt jenseits von Corona immer noch so viele Geschichten zu erzählen, Entdeckungen zu machen, Ideen aufzugreifen. Doch auch wir stecken natürlich mit allen anderen mitten drin in den Fragen und Nöten, den Zweifeln und dem Verständnis. In diesem Wechselspiel sind die Seiten dieser Mai-Ausgabe 2020 entstanden — 75 Jahre nach Ende des verheerenden Zweiten Weltkriegs. Die aktuelle Ausgabe behandelt hier und da auch das alles beherrschende Thema, um an vielen anderen Stellen aber gleichsam wichtige Menschen, Inhalte und lesenswerte Anregungen zu versammeln.

Und so wünschen wir allen aus weitem Herzen in engen Zeiten einen möglichst schönen Mai, der seine Wonnequalitäten mit jedem neuen Tag immer und überall zeigen möge!

Grüße aus der Redaktion
von Maria A. Kafitz
112 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2020

Andere Versionen

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)