Gifte entschärfen - so gut es noch geht, Imre Kusztrich, med. Jan-Dirk Fauteck
Imre Kusztrich,med. Jan-Dirk Fauteck

Gifte entschärfen - so gut es noch geht

144 Druckseiten
Die Angriffe der heutigen Gifte sind unsichtbar. Kein giftgrünes Pulver mehr öffnet uns die Augen für die Gefahren. Sogar höchst alarmierende Studienergebnisse werden von Massenmedien nicht als wichtig erkannt – oder bagatellisiert oder bewusst unterdrückt. Zum Beispiel hätte diese Nachricht verdient, es in die „Tagesthemen" zu schaffen: Der Anteil von Nichtrauchern mit Lungenkrebs hat sich von 2008 bis 2014 mehr als verdoppelt. Auch sollte eine leicht verständliche Überschrift wie „Die Verbindung zwischen Pestiziden und Krankheit wird stärker" eigentlich als Warnung genügen. Doch nicht einmal eine Diskussion über Jahre lang verfälschte Stickoxide aus Dieselmotoren hält die Gesellschaft länger als ein paar Tage in Atem. Dabei sterben allein in London daran jährlich 10.000 Menschen. Was bedeutet das? Giftschutz ist Privatsache!
Ursprüngliche Veröffentlichung
2015
Um dieses Buch zu lesen laden Sie eine EPUB- oder FB2-Datei zu Bookmate hoch. Wie lade ich ein Buch hoch?
Auf Google suchen
Ersteindruck
Ins Regal stellen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)