Sophienlust 302 – Familienroman, Marisa Frank
Bücher
Marisa Frank

Sophienlust 302 – Familienroman

Diese beliebte Romanserie der großartigen Schriftstellerin Patricia Vandenberg überzeugt durch ihr klares Konzept und seine beiden Identifikationsfiguren: Denise von Schoenecker verwaltet das Erbe ihres Sohnes Nick, dem später einmal, das Kinderheim Sophienlust gehören wird.

Vorsichtig schloß Melanie Bingel die Tür des Wohnzimmers hinter sich. Sie wollte ihren Mann nicht stören. Thilo Bingel hatte ihr Weggehen jedoch bemerkt. Sein Gesang brach ab, und schon ertönte sein Ruf: “Melanie!” Melanie seufzte. “Melanie! Wohin gehst du?” Die Stimme des Sängers klang gereizt. Melanie hielt es deshalb für besser, die Tür wieder zu öffnen. Sanft sagte sie: “Ich wollte nur nach Petra sehen.” «Ich übe doch.” Anklagend sah Thilo sie an. «Kannst du nicht einmal während dieser Zeit bei mir bleiben?” Ich bin doch sowieso die ganze Zeit bei dir, wollte Melanie sagen, schluckte es aber hinunter. Ihr Mann übte, und das war wichtig. Sie hatten ja extra auf eine Urlaubsreise verzichtet und dieses kleine Häuschen in der Nähe der Kreisstadt Maibach gemietet, damit Thilo ungestört üben konnte. In vierzehn Tagen hatte er bereits wieder einen Auftritt in Salzburg. Er mußte also üben. Melanie setzte sich wieder still auf einen Stuhl und faltete die Hände im Schoß. Zufrieden sah Thilo zu ihr hin.
115 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2019

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)