Max Weber

Zur Geschichte der Handelsgesellschaften im Mittelalter

Benachrichtigen, wenn das Buch hinzugefügt wird
Um dieses Buch zu lesen laden Sie eine EPUB- oder FB2-Datei zu Bookmate hoch. Wie lade ich ein Buch hoch?
Dieses eBook wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert. Die Ausgabe ist mit interaktiven Inhalt und Begleitinformationen versehen, einfach zu navigieren und gut gegliedert.
Max Weber (1864–1920) war ein deutscher Soziologe, Jurist und Nationalökonom. Er gilt als einer der Klassiker der Soziologie sowie der gesamten Kultur— und Sozialwissenschaften. Global wird Webers Werk übergreifend von verschiedenen politischen und wissenschaftstheoretischen Lagern anerkannt. Er nahm mit seinen Theorien und Begriffsdefinitionen großen Einfluss auf die Wirtschafts-, die Herrschafts— und die Religionssoziologie sowie auf weitere spezielle Soziologien. Außerdem ist das Prinzip der Wertneutralität auf ihn zurückzuführen. Er zählt neben Karl Marx Simmel zu den bedeutenden Klassikern der Wirtschaftssoziologie.
Inhalt:
Römisches und heutiges Recht. Gang der Untersuchung
Societas und offene Handelsgesellschaft
Angebliche Ansätze zur Wandlung der römischrechtlichen Grundsätze
Gang der Untersuchung. Verhältnis der wirtschaftlichen und rechtlichen Gesichtspunkte
Die seehandelsrechtlichen Sozietäten
Die Kommenda und die Bedürfnisse des Seehandels
Die Societas maris
Geographisches Gebiet der Kommendaverhältnisse
Vermögensrecht der Seesozietäten
Die Landkommenda und die Kommanditen
Die Familien— und Arbeitsgemeinschaften
Pisa: Sozietätsrecht des Constitutum Usus
Florenz
Dieses Buch ist zurzeit nicht verfügbar
214 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2017

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)