Bücher
Arndt Ellmer

Perry Rhodan 1751: Die Grenzländerstation

Galaktiker vor Hirdobaan — sie hinterlassen eine Spur der Zerstörung

Die großen Bedrohungen der letzten Jahre scheinen für die Menschheit mittlerweile überwunden zu sein: Perry Rhodan und seine Getreuen haben die Abruse, diesen unheimlichen Feind jeglichen Lebens, auf der “negativen Seite” des Universums besiegen können. Der Möbiusstreifen ist dicht, eine kosmische Katastrophe wurde so verhindert.
Auch die große Gefahr für die Erde ist vorüber: Der tödlich strahlende Planet Mars wurde ausgetauscht; statt des ehemaligen Roten Planeten zieht nun Trokan, der “Neo-Mars”, seine Bahn um die Sonne.
Doch ein Problem blieb: das der Hamamesch und der Waren, die von den fischähnlichen Wesen aus der Galaxis Hirdobaan in der Menschheitsgalaxis verbreitet wurden. Milliarden von intelligenten Wesen aus allen Völkern der Galaxis wurden süchtig — und Millionen von ihnen brachen nach Hirdobaan auf. Diese Entwicklung ist Perry Rhodan nicht bekannt: Er und seine Gefährten an Bord der BASIS sind auf der Rückreise von der Großen Leere — und sie haben mit den Tücken der Technik zu kämpfen. Letztlich haben sie aber auch ein Ziel: DIE GRENZLÄNDERSTATION …
101 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2013

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)