Bücher
William Mark

Wyatt Earp Classic 42 – Western

“Vor seinem Colt hatte selbst der Teufel Respekt!” (Mark Twain) Der Lieblingssatz des berühmten US Marshals: «Abenteuer? Ich habe sie nie gesucht. Weiß der Teufel wie es kam, dass sie immer dort waren, wohin ich ritt.” Diese Romane müssen Sie als Western-Fan einfach lesen!

der Fight um Wyatt Earp geht weiter. Und ich muß sagen, allmählich macht mir die Sache Spaß. Je mehr illustrierte Zeitschriften, Filme, Radiosendungen und Fernsehberichte sich mit ihm befassen, desto größer wird sein Name. Und wäre er nicht interessant, würde sich schwerlich jemand mit ihm befassen. Es gibt für uns keinen Grund, Freunde, betrübt zu sein. Unser Wyatt Earp war ein gerader, sauberer Mann, er war ein Kämpfer für den Vormarsch des Gesetzes in einem wilden, rauhen Land. Nicht umsonst hat Amerika ihm viele Ehrungen zukommen lassen. Er war also ein Mann, zu dem man sehr wohl aufschauen kann! Noch sind wir erst in der Mitte des langen, buntbewegten Trails, der den Marshal durch die Weststaaten führt, angekommen. Noch liegen die schwersten und auch die bittersten Stunden vor ihm, die unten in dem staubigen Wagenabstellplatz der Tombstoner Fremontstreet ihren brennenden Höhepunkt fanden. (Ich werde darüber in dem Band “Kampf im O. K. -Corral” berichten. Heute führt uns der Ritt hinauf in die Felsenberge Colorados, in den Schneewinter der alten Bergstadt Yampa, die Ihr vielleicht ja noch aus dem Band “Wolfsruf” kennt. Zieht felledernes Zeug an, Freunde, es ist kalt oben in den Mountains, und durch die Talschluchten weht ein eisiger Wind. Wir folgen unserem Marshal auf dem Ritt in das Holzfällercamp, das damals den düsteren Namen “Camp des Todes” trug. So long!
132 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2020

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)