Die Erde hat viele Namen, Ernst Schnabel
Bücher
Ernst Schnabel

Die Erde hat viele Namen

Lesen
226 Druckseiten
Der Sammelband enthält eine Reihe von packenden und unterhaltsamen Erzählungen über das Fliegen. Zwei seien hier kurz vorgestellt:
“Geschichte vom Fliegenlernen. Ein Tagebuch mit Randbemerkungen”:
„Ich bin vierzig Jahre alt und wollte immer fliegen lernen, mein ganzes Leben lang. Aber als ich vierzig wurde, sagte ich mir, wenn du es jetzt nicht tust, wirst du es nie mehr tun.” So beginnt diese reizende Erzählung, die von der Leidenschaft des Erzählers berichtet, die so viele Menschen teilen. Angefangen hatte seine Leidenschaft 25 Jahre früher, als er sein ganzes Taschengeld dafür draufgegeben hatte, einmal mitfliegen zu dürfen. Jetzt befindet er sich auf einem kleinen Flugplatz bei Locarno am Lago Maggiore. In einem fesselnden Tagebuch beschreibt der Autor seine ersten Tage in den kleinen fliegenden Kisten.
Spionage in Grönland. Sechs Versuche, ein unbeschreibliches Land zu beschreiben:
„Wer hierherkommt, ist entweder ein Spion, der einem leidtun kann, denn hier gibt’s gar nichts zu spionieren – oder er ist verrückt. Dann kann er einem auch leidtun.” So wird der Erzähler von dem Sicherheitsoffizier der USA begrüßt, der ihn im Norden Grönlands in Empfang nimmt und der ihm klar zu machen versucht, dass es in diesem Land nichts zu sehen gebe, allein schon deshalb, weil es im Winter an jeder Sonne fehle. Also ist es am Erzähler, dem Leser eindrucksvoll das Gegenteil zu beweisen.
Autorenporträt
Von 1946 bis 1949 war Ernst Schnabel (1913–1986) Chefdramaturg und später Leiter der Abteilung Wort beim Nordwestdeutschen Rundfunk (NWDR) in Hamburg. 1949/50 arbeitete er bei der BBC in London; von 1951 bis 1955 war er Intendant des Hamburger Funkhauses des NWDR. Es schloss sich eine Zeit als freier Schriftsteller an. Von 1962 bis 1965 war er Mitarbeiter des dritten Programms von NDR und SFB und von 1965 bis 1970 leitete er die Literarische Illustrierte beim SFB-Fernsehen. Ernst Schnabel lebte bis zu seinem Tod am 25. Januar 1986 als freier Schriftsteller in West-Berlin.
Ersteindruck
Ins Regal stellen
Lesen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ein Preis. Stapelweise Bücher.

Sie kaufen nicht bloß ein Buch, sondern eine komplette Bibliothek ... zum gleichen Preis!

Immer etwas zu lesen

Freunde, Redakteure und Experten helfen Ihnen, neue und interessante Bücher zu finden.

Immer und überall lesen

Ihr Smartphone haben Sie immer dabei, also auch Ihre Bücher, selbst wenn Sie offline sind.

Bookmate – eine App, die Lust auf Lesen macht

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)