Perry Rhodan 1599: Ein Freund von ES, Ernst Vlcek
Bücher
Ernst Vlcek

Perry Rhodan 1599: Ein Freund von ES

Sie folgen dem Ruf — aber nicht alle sind auserwählt

Das Jahr 1173 NGZ war besonders von einer galaktopolitischen Krise gekennzeichnet: der Linguiden-Krise, die in dem Amoklauf der kimageschädigten Friedensstifter gipfelte.
Dieses Problem ist zu Beginn des Jahres 1174 aus der Welt geschafft. Die Kranken sind entweder tot oder in medizinischer Behandlung, ihre Zellaktivatoren sind ausnahmslos in Rhodans Besitz.
Indes wird 1174 NGZ ein Problem kosmischer Größenordnung immer akuter: das Problem mit der gestörten Superintelligenz, der weder die ehemaligen Aktivatorträger noch die Nakken mit ihren 5-D-Sinnen Hilfe leisten konnten, weil sie keinen echten Kontakt zuließ. Erst am “Tag des Zorns”, in der Zeitspanne, da die schnelle Degeneration von ES zur Materiesenke in ein entscheidendes Stadium trat, war durch den Einsatz der geopferten Zellaktivatoren eine erfolgreiche Hilfe möglich.
Nun, im Mai 1174, warten Perry Rhodan und seine Gefährten auf eine Rücknahme des über sie verhängten Todesurteils und auf die erneute Verleihung der Unsterblichkeit. Sie ahnen nicht, dass noch andere Kandidaten favorisiert werden — wie beispielsweise EIN FREUND VON ES …
108 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2013

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)