Der Todeskandidat, Max Herrmann-Neiße
Bücher
Max Herrmann-Neiße

Der Todeskandidat

Lesen
98 Druckseiten
Ausgebrannt, kein Interesse mehr am Leben, dem Protagonist der Erzählung Clemens quält ein physisches Leiden, das ihn jeglicher Lust am Leben beraubt. Nach monatelanger Apathie, die ihn ans Bett fesselt, rafft er sich auf, um einen Arzt aufzusuchen, denn er möchte doch wissen, was das für eine Krankheit ist, die ihn quält und er liefert sich dem Arzt aus, der ihm alle Geheimnisse seines vergangenen und gegenwärtigen Lebens entreißt. Diese kafkaeske Erzählung, geprägt vom bissigen Sarkasmus des Erzählers, derber Situationskomik und witzigen Milieuschilderungen, ist ein bedrückendes Zeugnis existenzieller Identitätsproblematik und stilistisch auf einer Stufe mit Kafkas Erzählkunst. Nur schreibt Max Herrmann-Neiße mit bedeutend mehr Humor und das ist auch gut so. Max Herrmann-Neiße, 1886 in Neiße in Schlesien geboren, hat Gedichte, Romane, Theaterstücke und Prosatexte geschrieben. Im März 1933 verließ Herrmann-Neiße mit seiner Frau Deutschland freiwillig und emigrierte über die Schweiz, Holland und Frankreich nach London, wo er 1941 starb.
Ersteindruck
Ins Regal stellen
Lesen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ein Preis. Stapelweise Bücher.

Sie kaufen nicht bloß ein Buch, sondern eine komplette Bibliothek ... zum gleichen Preis!

Immer etwas zu lesen

Freunde, Redakteure und Experten helfen Ihnen, neue und interessante Bücher zu finden.

Immer und überall lesen

Ihr Smartphone haben Sie immer dabei, also auch Ihre Bücher, selbst wenn Sie offline sind.

Bookmate – eine App, die Lust auf Lesen macht

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)