Die Begegnung, Max Herrmann-Neiße
Bücher
Max Herrmann-Neiße

Die Begegnung

Lesen
164 Druckseiten
Diese vier Erzählungen: Die Begegnung, Lucy und Marie, Das Experiment und Die Klinkerts, die als Novellenzyklus zu lesen sind, sind eine Abrechnung mit dem Provinziellen, die Seele des Kleinstadtmenschen wird seziert; saftig und doch voll Ironien sind die Geschichten, in denen auch immer die humane Botschaft von Toleranz und Pazifismus erkennbar ist. Diese Erzählungen gehören erzähltechnisch zum Besten, was in den 20er Jahren des 20. Jahrhundert in Deutschland an Prosa geschrieben wurde. Max Herrmann-Neiße, auch Herrmann-Neisse, (* 23. Mai 1886 in Neiße, Schlesien) hat Gedichte, Romane, Theaterstücke und Prosatexte geschrieben und war in den späten zwanziger Jahren einer der bekanntesten Berliner Literaten, wozu neben seinen Texten, auch die auffällige Gestalt und Erscheinung beitrugen. Zahlreiche Künstler, darunter George Grosz und Otto Dix, porträtierten ihn zu dieser Zeit. Kurz nach dem Reichstagsbrand 1933 floh Herrmann-Neiße gemeinsam mit seiner Frau zunächst in die Schweiz, dann über die Niederlande und Frankreich nach London, wo er sich im September 1933 niederließ. Im April 1941 starb er in London an den Folgen eines Herzinfarkts und wurde auf dem East Finchley Cemetery in London beigesetzt.
Ersteindruck
Ins Regal stellen
Lesen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ein Preis. Stapelweise Bücher.

Sie kaufen nicht bloß ein Buch, sondern eine komplette Bibliothek ... zum gleichen Preis!

Immer etwas zu lesen

Freunde, Redakteure und Experten helfen Ihnen, neue und interessante Bücher zu finden.

Immer und überall lesen

Ihr Smartphone haben Sie immer dabei, also auch Ihre Bücher, selbst wenn Sie offline sind.

Bookmate – eine App, die Lust auf Lesen macht

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)