Bücher
Patricia Vandenberg

Dr. Norden Bestseller 171 – Arztroman

Dr. Norden ist die erfolgreichste Arztromanserie Deutschlands, und das schon seit Jahrzehnten. Mehr als 1.000 Romane wurden bereits geschrieben. Deutlich über 200 Millionen Exemplare verkauft! Die Serie von Patricia Vandenberg befindet sich inzwischen in der zweiten Autoren— und auch Arztgeneration.

Patricia Vandenberg ist die Begründerin von “Dr. Norden”, der erfolgreichsten Arztromanserie deutscher Sprache, von “Dr. Laurin”, “Sophienlust” und “Im Sonnenwinkel”. Sie hat allein im Martin Kelter Verlag fast 1.300 Romane veröffentlicht, Hunderte Millionen Exemplare wurden bereits verkauft. In allen Romangenres ist sie zu Hause, ob es um Arzt, Adel, Familie oder auch Romantic Thriller geht. Ihre breitgefächerten, virtuosen Einfälle begeistern ihre Leser. Geniales Einfühlungsvermögen, der Blick in die Herzen der Menschen zeichnet Patricia Vandenberg aus. Sie kennt die Sorgen und Sehnsüchte ihrer Leser und beeindruckt immer wieder mit ihrer unnachahmlichen Erzählweise. Ohne ihre Pionierarbeit wäre der Roman nicht das geworden, was er heute ist.

Die Schreckensmeldung kam mit den Abendnachrichten. Der D-Zug nach Wien war entgleist.

Fee und Daniel Norden hatten den Atem angehalten. Fassungslos blickten sie sich an.

»Dreiundzwanzig Tote«, stammelte Fee, »und Lutz Leonhard ist mit diesem Zug gefahren!«

Daniel Norden erhob sich und ging zum Telefon. »Ich werde mich gleich erkundigen«, sagte er heiser. »Weißt du es bestimmt, daß er mit diesem Zug gefahren ist, Fee?«

Sie nickte. »Er hat mich vom Bahnhof aus angerufen. Er hat mich gebeten, doch ab und zu mal nach Zenzi zu schauen, und daß sie den Hund richtig füttert. Gut, daß Zenzi schwerhörig ist. Sie wird nicht Radio hören.«

Und sie hörte nicht zu, als Daniel telefonierte. Sie ging zu den Kindern, die verschüchtert das Zimmer verlassen hatten, als diese Schreckensmeldung kam, die die Eltern so erregte.

»Warum passiert so etwas, Mami?« fragte Danny ängstlich. »Warum kann auch ein großer Zug aus den Schienen springen wie eine Spielzeugeisenbahn?«

»Ich weiß nicht, wie das passiert ist. Es gibt mancherlei Gründe«, erwiderte Fee tonlos.

»Warum muß der Lutz auch ausgerechnet mit dem Zug fahren«, jammerte Felix.

»Hat er keinen Schutzengel, Mami?« fragte Anneka.

»Ich hoffe es, daß er einen hatte«, sagte Fee leise. Nur mühsam konnte sie die aufsteigenden Tränen zurückhalten.

Erst vor ein paar Monaten hatten sie Lutz Leonhard kennengelernt, als er ein Haus in der Nachbarschaft bezogen hatte, aber mit diesem hochbegabten jungen Bildhauer waren sie schnell vertraut geworden.

Freundschaft hatten zuerst die Hunde geschlossen. Nordens Bärle und Lutz Leonhards Bazi, ein pfiffiger Spaniel, der sich dann als genauso kinderlieb zeigte wie Lutz.

Es verging kaum ein Tag,
113 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2016
Jahr der Veröffentlichung
2016
Haben Sie es bereits gelesen? Was halten sie davon?
👍👎
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)