Bücher
Jakob Elias Poritzky

Jakob Elias Poritzky: Gespenstergeschichten

Diese Ausgabe von “Gespenstergeschichten” wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert.

Jakob Elias Poritzky, eigentlich: Isaak Porycki (1876 — 1935) war ein deutscher Schriftsteller und Theater-Regisseur russischer Herkunft.

Aus dem Buch:

«Der Garten war ganz in magischem Licht gebadet, und ich sah deutlich die dünnen Zweige der Sträucher, an denen kaum das erste Grün sproßte. Es war der achte oder neunte Mai — eine wundervolle Frühlingsnacht. Es war, als sei ein schwarzblauer Baldachin über dem Garten ausgebreitet, der mit blanken Messingnägeln am Himmel befestigt worden sei. Das zärtliche Himmelslicht überflutete mit seinem Silberschein den stillen Garten, der wie im Zauberschlaf dalag, als hätte Gott die Nacht auch für ihn gemacht, wie er sie für die Menschen geschaffen hat, damit sie in Bewußtlosigkeit versinken und alles Leid des Tages vergessen. Eine unbestimmte qualvolle Unruhe erfüllte mich, als ich die schwarze Dame betrachtete.»

Inhalt:

Muabali

Die versunkene Stadt

Die Versteinerten

Das Gespenst

Bachar Japhet
55 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2017

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)