Perry Rhodan 1408: Ein Tropfen Ewigkeit, Ernst Vlcek
Bücher
Ernst Vlcek

Perry Rhodan 1408: Ein Tropfen Ewigkeit

Sie leben in der Welt der Finsternis — sie gehören zur 18. Generation

Ende Februar des Jahres 448 NGZ, das dem Jahr 4035 unserer Zeitrechnung entspricht, beginnt neues, unerwartetes Unheil über die Milchstraße hereinzubrechen.
Das letzte Viertel der Galaxis Hangay aus Tarkan, dem sterbenden Universum, materialisiert in unserer Lokalen Gruppe — und das bleibt nicht ohne schwerwiegende Folgen, wie sich später herausstellt. Zwar vollzieht sich dadurch die Rückkehr der Superintelligenz ESTARTU in ihre angestammte Mächtigkeitsballung ebenso wie die glückliche Heimkehr der Tarkan-Expedition mit Perry Rhodan, Reginald Bull, Atlan und den übrigen Teilnehmern aus unserer Galaxis — aber es geschieht auch Schlimmes.
Die Tarkan-Rückkehrer bekommen es am eigenen Leib zu spüren, als sie sich der Heimat nähern. Ein Stasisfeld lässt sie zeitlos verharren, und als es sie wieder freigibt, sind im übrigen Kosmos 695 Jahre vergangen.
Eingedenk dieser Tatsache operieren die Galaktiker mit großer Vorsicht, als sie sich der Heimat nähern, die durch eine Barriere vom Rest des Universums abgetrennt ist.
Was auch hinter diesem undurchdringlichen Wall vor sich geht — die Rückkehrer wollen es unter allen Umständen erfahren. In diesem Sinn ist auch Julian Tifflors Entdeckung zu verstehen, die — kosmisch gesehen — allerdings nicht mehr ist als EIN TROPFEN EWIGKEIT …
108 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2013

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)