Perry Rhodan 1486: Mission auf Akkartil, H.G. Ewers
Bücher
H.G. Ewers

Perry Rhodan 1486: Mission auf Akkartil

Eine Terranerin im Strudel der Zeit — und 200 Nakken entschieden sich

Im Spätherbst des Jahres 1146 NGZ sollte die jahrhundertealte galaxisweite Herrschaft der Cantaro und derer, die über diesen Klon-Wesen stehen, längst so gefestigt sein, dass niemand den gegenwärtigen Zustand verändern kann.
Perry Rhodan mit seinen Tarkan-Rückkehrern, die Freihändler und die Angehörigen der galaktischen Widerstandsorganisation WIDDER versuchen trotzdem, die Gewaltherrscher der Milchstraße zu stürzen.
Ihre Bemühungen sind anfangs trotz eindeutiger militärischer Unterlegenheit sogar von Erfolgen gekrönt. Später, durch die gegnerische Generaloffensive in Bedrängnis gebracht, sehen sich die Widder und ihre Verbündeten in der Lage, wirksamen Widerstand zu leisten und sogar Programme für das künftige Vorgehen einzuleiten.
Zu dieser Vorbereitungsarbeit gehört neben anderen Projekten auch ein Kontakt mit den Nakken, die sich im Humanidrom aufhalten, Werkstatt der Sucher genannt.
Sato Ambush, der Pararealist, bewerkstelligt es, 200 dieser mysteriösen Wesen für die Zusammenarbeit mit den Widerständlern zu gewinnen. Doch anschließend läuft einiges anders, als ursprünglich vorgesehen. Das beweist die MISSION AUF AKKARTIL …
108 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2013

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)