Moschee des Todes, Rolf Lohbeck
Bücher
Rolf Lohbeck

Moschee des Todes

Der Terrorismus ist in Deutschland angekommen. Im Fokus des Romans steht eine Moschee in München, die als »Moschee des Todes« ein Netzwerk des Schreckens gesponnen hat. Von hier werden die Assassinen des Terrors am Starnberger See, dem Domizil der Reichen und Schönen, eingesetzt. Dramatik und Spannung pur vor dem Hintergrund der deutschen Flüchtlingspolitik und Angela Merkels »Wir schaffen das«.

Mit großer Sachkompetenz ist Rolf Lohbeck erneut ein hochaktueller Spannungsroman gelungen, der den Leser von der ersten bis zur letzten Seite fesselt.

Dieser Politthriller reflektiert die Gegenwartspolitik Deutschlands. Die geballte Sprengkraft von einer Million illegaler Flüchtlinge und dem islamistischen Terrornetzwerk des IS entlädt sich in einem unvorstellbaren Anschlag am Starnberger See. Die Idylle der Reichen und Schönen ist in den Fokus des Dschihads geraten, um Panik und Entsetzen in der Bevölkerung auszulösen. Es bleibt nur die Alternative zwischen masochistischer Unterwerfung, wie es die politische Nomenklatura betreibt, oder die Niederringung des IS-Terrors durch Widerstand und Kampf.
332 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2016

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)