Kalifat des Todes, Rolf Lohbeck
Bücher
Rolf Lohbeck

Kalifat des Todes

1967: Der Kalte Krieg ist auf seinem Höhepunkt angelangt.
Atombomber der USA und der UdSSR sind weltweit 24 Stunden in der Luft.
In der Bucht des südspanischen Ortes Palomares versinkt nach einem Unfall eine H-Bombe der Amerikaner im Mittelmeer.
2014 bekommt der neugegründete Islamische Staat — IS — Kenntnis von der gesunkenen Bombe und will sie für seine Zwecke bergen.
Nicht weniger als die Sicherheit New Yorks steht auf dem Spiel…
Gelingt es den westlichen Geheimdiensten, das Vorhaben des IS zu verhindern?
Der Wettlauf zwischen CIA, Mossad, BND und dem Islamischen Staat wird dem Leser den Schlaf rauben.
Dem unabhängigen Autor ist ein brandaktueller Thriller gelungen, der an Spannung kaum zu überbieten ist.

Ein Top-Thriller für alle, die Hochspannung lieben.
Hintergrund dieses Thrillers ist der reale Verlust einer amerikanischen Atombombe in Südspanien im Jahr 1967. Sie versank im Mittelmeer und blieb verschwunden. Nach 47 Jahren erfährt der neugegründete Islamische Staat — IS — von der verlorenen Bombe. Sie wollen um jeden Preis in den Besitz der Nuklearwaffe kommen…
Ein gut recherchierter Thriller, der historisches Geschehen in atemberaubender Spannung und Dramatik mit der Realität der Gegenwart subtil zu verknüpfen weiß.
361 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2015

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)