Bücher
Carl Einstein

Die Kunst des 20. Jahrhundert

“Bilder sind keine Bibelots, sondern geistige Wirkungen.” Carl Einstein, 1931. Inhalt u.a.: Beginn (Matisse, Derain, Modigliani, Kisling, Rousseau, Rouault, Utrillo); Kubismus (Picasso, Braque, Gris, Léger); Futurismus (Boccioni, Severini, Carra, de Chirico); Die Deutschen (Nolde, Brücke, Heckel, Pechstein, Schmidt-Rottluff, Kirchner, Feininger, Hofer, Modersohn-Becker, Marc, Macke, Kandinsky, Klee, Kokoschka, Grosz, Beckmann, Dix); Russen (Chagall, Russen nach der Revolution); Zur Plastik (Maillol, Haller, de Fiori, Lehmbruck, Brancussi, Barlach, Archipenko, Lipchitz, Laurens, Belling). Einstein hat mit Die Kunst des 20. Jahrhunderts «absolut Endgültiges über die Kunst unserer Zeit geschrieben.” Daniel-Henry Kahnweiler. Carl Einstein (* 26. April 1885 in Neuwied; † 5. Juli 1940 bei Pau nahe der spanischen Grenze), bedeutender Kunsthistoriker und Schriftsteller, Grenzgänger zwischen Kunst, Literatur und Wissenschaft, durch seinen Lebensweg mit vielen Künstlern der Moderne eng vertraut.
453 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2015
Jahr der Veröffentlichung
2015
Haben Sie es bereits gelesen? Was halten sie davon?
👍👎
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)