Die letzten Menschen der Erde, William Voltz
Bücher
William Voltz

Die letzten Menschen der Erde

Lesen
160 Druckseiten
»Ich bin eine lebendige Registriermaschine«, sagte Jaynays gelassen. »Auch wenn mich der Staub von Jahrhunderten zu bedecken scheint, bin ich doch eine unerschöpfliche Quelle wichtiger Informationen.«
Macaya starrte nachdenklich auf das Bild des Händlers, das sich deutlich im Übertragungsschirm abzeichnete. Wenn sich Jaynays einer solch farbigen Sprache bediente, dann bot er gewöhnlich teure Informationen an – sehr teure Informationen. Vergeblich versuchte Sektoren-Meister Macaya in Jaynays' ausdruckslosem Gesicht nach einem Hinweis.
»Ich weiß nicht, ob ich Sie vorlassen soll«, sagte Macaya nachdenklich.
Der Händler lächelte. Obwohl er den Sektoren-Meister selbst nicht sehen konnte, blickte er direkt auf die Wanne, in der Macaya saß.
»Ich könnte Ihnen die Informationen von hier aus geben«, schlug er vor.
Macaya verzog das Gesicht. »Wir können abgehört werden.«
Ersteindruck
Ins Regal stellen
Lesen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ein Preis. Stapelweise Bücher.

Sie kaufen nicht bloß ein Buch, sondern eine komplette Bibliothek ... zum gleichen Preis!

Immer etwas zu lesen

Freunde, Redakteure und Experten helfen Ihnen, neue und interessante Bücher zu finden.

Immer und überall lesen

Ihr Smartphone haben Sie immer dabei, also auch Ihre Bücher, selbst wenn Sie offline sind.

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)