Bücher
Christine von Bergen

Der Landdoktor Classic 38 – Arztroman

Der Landdoktor — diese großartig erzählte, völlig neue und einzigartige Arztromanserie von der beliebten, serienerfahrenen Schriftstellerin Christine von Bergen. Dr. Brunner bewohnt mit seiner geliebten Frau Ulrike und einem Jagdhund namens Lump ein typisches Schwarzwaldhaus, in dem er auch seine Praxis betreibt. Ein Arzt für Leib und Seele.

Der Bauer des Reinert-Hofes wurde an einem warmen Sommertag zu Grabe getragen. Wie zum letzten Gruß schien zu dieser Stunde eine goldene Sonne vom wolkenlosen Himmel. Ihre Strahlen malten Lichter auf die alten Steine des kleinen Friedhofes oberhalb der Kapelle von Ruhweiler. Fast alle Dörfler aus dem Tal hatten dem Großbauern das letzte Geleit gegeben. Still standen sie um das Grab herum, auf ihren Gesichtern war echte Trauer zu lesen und großes Mitleid für die junge Frau, die vor dem mit Blumen geschmückten Sarg stand, Angelika Reinert, die Tochter und einzig Hinterbliebene des Verstorbenen. Angelika sah nichts um sich herum. Tränen verschleierten ihr den Blick. So entdeckte sie auch nicht den Mann, der sich in großer Entfernung zur Trauergemeinde hinter ein paar Lebensbäumen verbarg und von dort aus dem Begräbnis beiwohnte. Er war rein zufällig zu dieser Stunde im Tal. Die Sehnsucht hatte ihn nach vielen Jahren in der Fremde zurück in die Heimat getrieben und eine sich plötzlich regende Neugier auf den kleinen Friedhof. Der Anblick der einsamen schmalen Gestalt vor dem Grab, deren lange blonde Locken sich unter dem schwarzen Spitzenschleier bis fast zur Taille ringelten, berührte ihn tief im Innern und weckte längst begrabene Gefühle in ihm. In diesen Augenblicken wurde ihm bewusst, dass er noch ein zweites Mal ins Ruhweiler Tal würde zurückkommen müssen. Von allen unentdeckt wandte er sich schließlich ab und verließ den Friedhof durch den Hintereingang. «Hast du in den vergangenen Tagen etwas von Angelika gehört?», fragte der Landdoktor seine Frau, als die beiden beim Mittagessen saßen. Lump, ihr vierbeiniger Hausgenosse, stand neben seinem Herrchen und wartete darauf, dass dieser etwas von dem saftigen Schäufele abbekommen würde. “Ich habe sie heute Morgen im Ort getroffen”, erzählte Ulrike Brunner ihrem Mann. “Wie geht es ihr?” Die Landarztfrau seufzte.
89 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2020

Verwandte Bücher

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)