Der Fürst, Nicolò Machiavelli
Bücher
Nicolò Machiavelli

Der Fürst

“Ich muss leider zugeben, dass Machiavelli recht hat.” [Friedrich II.]
Der Fürst (italienisch “Il Principe”) wurde um 1513 von Niccolò Machiavelli verfasst. Es gilt als sein Hauptwerk.
Es geht in diesem politischen Werk Machiavellis um die Grundfrage: Wie kann man [d.i. der Herrscher, vulgo «Der Fürst»] in einer feindlichen politischen Umwelt erfolgreich sein, also Macht erwerben, sie erhalten und vergrößern?
«Der Fürst» gilt als das erste Werk der modernen politischen Philosophie.
Machiavelli wollte sich mit dieser Schrift, die er auch Lorenzo de' Medici widmete, bei den Medici, den Herrschenden, einschmeicheln, die ihn zuvor eingekerkert, gefoltert und ins Exil geschickt hatten.
Gleichzeitig sah er Italien in Not; aufgerieben in Kleinstaaterei und umgeben von Feinden: Spanien, Frankreich und Deutschland, suchte er in diesem Werk eine Anleitung zur Bewältigung von politischen Krisen zu verfassen.
«Wer glaubt, Machiavelli sage, Politik könne man nur mit Gift und Dolch, Lüge und Verbrechen machen, hat ihn gründlich missverstanden.» [Carlo Schmidt]
Null Papier Verlag
239 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2019

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)