Bücher
Patricia Vandenberg

Mami Jubiläum 25 – Familienroman

Die Familie ist ein Hort der Liebe, Geborgenheit und Zärtlichkeit. Wir alle sehnen uns nach diesem Flucht— und Orientierungspunkt, der unsere persönliche Welt zusammenhält und schön macht. Die Familie gibt Freude, die richtige Schulter zum Anlehnen und Ausweinen, und sie gibt dem Leben seinen Sinn. Das wichtigste Bindeglied der Familie ist Mami. Sie sorgt für das Glück in einer heilen, intakten, liebevollen Familie. In diesen herzenswarmen Romanen wird davon mit meisterhafter Einfühlung erzählt. Die Romanreihe Mami Jubiläum setzt einen unerschütterlichen Wert der Liebe, begeistert die Menschen und lässt sie in unruhigen Zeiten Mut und Hoffnung schöpfen. Kinderglück und Elternfreuden sind durch nichts auf der Welt zu ersetzen. Genau davon kündet Mami Jubiläum.

Es war eine herrliche Frühlingsnacht mit samtblauem Himmel und vielen Sternen. So recht geschaffen für Verliebte, und Holger von Gandolf war bis über beide Ohren verliebt. “Nanette”, flüsterte er und umschloss das erglühende Gesicht mit seinen Händen, “willst du meine Frau werden?” Sie konnte es nicht glauben. Es war wie ein Traum, viel zu schön, um wahr zu sein. Aber auch Holger von Gandolf war wie in einem Traum gefangen. Was er niemals für möglich gehalten hatte, war geschehen. Er hatte in Nanette Hollweg die große Liebe seines Lebens gefunden. Und als sie nun ihr “Ja” wäre. Erst vier Wochen war es her, dass Holger die junge Dolmetscherin anlässlich einer Tagung kennengelernt hatte. Es war bei beiden die berühmte Liebe auf den ersten Blick gewesen, aber niemals hätte Nanette es für möglich gehalten, dass er ihr einen Heiratsantrag machen würde, denn sie kannte seine tragische Vergangenheit. Ihre Freundin Dolly hatte sie ihr ausführlich erzählt. Holger von Gandolf, sechsunddreißig Jahre, ebenso bekannt als Verfasser historischer Dokumentationen wie auch als Turnierreiter, war schon einmal verheiratet gewesen und hatte aus dieser Ehe einen achtjährigen Sohn. Seine Frau, ebenfalls eine Pferdenärrin, war bei einer Fuchsjagd so unglücklich gestürzt, dass sie nach monatelangem Leiden gestorben war. Holger von Gandolf hatte sich damals vom Reitsport und auch vom gesellschaftlichen Leben zurückgezogen. Er lebte jetzt mit seinem Sohn und dessen Kinderfrau in seinem Elternhaus am Sternsee. Dolly war bestens informiert, denn sie war schon lange mit Eric Stenberg befreundet, der Chefredakteur des Verlages war, für den Holger arbeitete. Nanette war dreiundzwanzig, Tochter eines höheren Beamten, konventionell erzogen und in ihrem Beruf außerordentlich tüchtig.
111 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2021

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)