Mann und Frau, Gesa Lindemann
Bücher
Gesa Lindemann

Mann und Frau

Gesa Lindemann kritisiert in ihrem Beitrag zum Kursbuch 173 die gesellschaftliche Unterscheidung von Mann und Frau. Auf Basis einer sprachkritischen Auseinandersetzung mit den Begriffen “Professor” und “Professorin” verdeutlicht die Oldenburger Soziologin, dass Männlichkeit und Allgemeinheit zusammengedacht werden, während Weiblichkeit eine Sonderform darstellt.
21 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2013

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)