Bücher
Ernst Vlcek

Perry Rhodan 1261: Devolution

Der Fall des Chaotarchen — ein Jäger wird zum Gejagten

Auf Terra und den anderen Menschheitswelten schreibt man den Mai des Jahres 429 NGZ. In den Wochen zuvor sind im Solsystem viele Dinge geschehen. Da war zum Beispiel der Angriff der beiden letzten Elemente des Dekalogs. Doch er wurde abgewehrt, und das Chronofossil Terra konnte aktiviert werden.
Damit ergibt sich eine neue Lage: Die Endlose Armada macht sich auf den langen Weg in Richtung Behaynien. Perry Rhodan geht auf die Suche nach EDEN II. Die Reste des Virenimperiums haben sich im Raum Terras zusammengeballt. Und viele Menschen beginnen, die Auswirkung der Aktivierung Terras zu spüren. Sie empfinden sich als Galaktiker und werden von akutem Fernweh ergriffen.
Dieses Fernweh wird durch die Virenschiffe gestillt, die mit ihren Passagieren Kurs in die Unendlichkeit des Alls nehmen.
Ähnlich wie Perry Rhodan haben auch Vironauten-Gruppen ihre ganz spezifischen Ziele, als sie zu ihrer großen Reise aufbrechen. Doch während es den meisten Vironauten vorwiegend um das Abenteuer in neuen Bereichen des Kosmos geht, macht sich Perry Rhodan an seine Aufgabe, EDEN II zu aktivieren. Und trotz eindringlicher Warnung wartet der Terraner nicht länger, denn der Herr der Elemente ist besiegt durch die Waffe der DEVOLUTION …
115 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2012

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)