Perry Rhodan 546: Menschen unter Cynos, H.G. Ewers
Bücher
H.G. Ewers

Perry Rhodan 546: Menschen unter Cynos

Die Herrscher des Heimlichen Imperiums laden ein — zu einer Demonstration der Macht

Auf Terra und den anderen Menschheitswelten schreibt man Mitte Juli des Jahres 3442.
Während Perry Rhodan mit der MARCO POLO dabei ist, sich nach Aufnahme Alaska Saedelaeres, des «Maskenträgers», vom Gegner abzusetzen, geschehen auch außerhalb des Sternenschwarms bedeutsame und erregende Dinge.
Reginald Bull, der sich mit der INTERSOLAR, seinem Flaggschiff, in Schwarmnähe aufhält, lässt sämtliche Beiboote ausschleusen, als drei riesige Teilungsflotten den Schwarm verlassen, einige hundert Lichtjahre weit in die Galaxis vorstoßen und Kurs auf drei verschiedene Sonnensysteme nehmen.
Die Beiboote der INTERSOLAR verfolgen die Invasoren, und die Terraner sehen das Chaos. Drei Welten — darunter eine, die von Arkonidenabkömmlingen bewohnt ist — werden für die Gelben Eroberer präpariert.
Reginald Bulls Männer können den Untergang dieser Welten nicht verhindern. Sie können nicht eingreifen, weil der Gegner ihnen weit überlegen ist und jeder Angriff einem Selbstmord gleichkäme.
Dann aber haben einige Terraner Gelegenheit zum Eingreifen. Ein Raumschiff des Heimlichen Imperiums nähert sich der INTERSOLAR — und das CYD-Kommando geht von Bord. Es begeben sich MENSCHEN UNTER CYNOS …
114 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2011

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)