Haus Justine – Folge 4, Jürgen Bruno Greulich
Bücher
Jürgen Bruno Greulich

Haus Justine – Folge 4

Lesen
Haus Justine ist eine moderne Variation der Geschichte der O, wie eine junge, selbstständige Frau freiwillig zur Sklavin wird und so ihre Erfüllung findet. Liebevoll geschrieben, authentisch, glaubhaft und hocherotisch!

Was in der vierten Folge geschieht:

Er begrüßte sie mit einem Lächeln. «Hallo, Cornelia, hübsch siehst du aus, ein bisschen Furcht steht dir gut.» Er nickt dem Aufseher zu und dieser zog sich zurück, verschloss die Tür von außen. Eine schwarze Hundeleine lag in Leopolds Hand, er schloss den Karabinerhaken an ihrem Halsband an, streichelte sanft ihre Wange und wies mit einer ausholenden Geste ringsum: «Das ist der Weiße Raum, es gibt Gäste, die sich am liebsten hier aufhalten.»
50 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2020

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)