Die schwarzen Rösser – Folge 1, Jürgen Bruno Greulich
Bücher
Jürgen Bruno Greulich

Die schwarzen Rösser – Folge 1

Charlotte liebt es, ihrem Gatten Philipp als Sexsklavin und Lustobjekt zu dienen. So sträubt sie sich auch nicht ernsthaft, als er sie im Internet versteigert und sie eine Woche lang bei wildfremden Männern verbringen muss, von ihnen gedemütigt und missbraucht. Wieder nachhause zurückgekehrt, wird sie von einem dieser Männer erpresst und muss sich einmal in der Woche mit ihm treffen, um ihm zu Willen zu sein.
Dass ihr Mann ein Doppelleben führt und sich hinter ihrem Rücken einer fremden Frau unterwirft, ahnt Charlotte nicht, bis er ihr von seiner Herrin als Sklave vorgeführt wird. Das Kartenhaus ihres Lebens bricht zusammen, die Dinge nehmen ihren tragischen Lauf…

Was in der ersten Folge geschieht:
`Ich biete hiermit meine Frau zur Versteigerung feil. Der Meistbietende kann sie für sieben Tage haben, vom 21.05. bis zum 27.05. Es muss gewährleistet sein, dass sie konsequent als Sklavin behandelt wird. Aus Sicherheitsgründen muss ihr gestattet werden, fünf Minuten täglich mit ihrem Gebieter zu telefonieren. Sie ist gut abgerichtet und horcht aufs Wort, wenn man entsprechend streng mit ihr umgeht. Tut man das nicht, wird sie gerne mal zickig.´
36 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2020

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)