Bücher
Patricia Vandenberg

Dr. Norden Bestseller 190 – Arztroman

Dr. Norden ist die erfolgreichste Arztromanserie Deutschlands, und das schon seit Jahrzehnten. Mehr als 1.000 Romane wurden bereits geschrieben. Deutlich über 200 Millionen Exemplare verkauft! Die Serie von Patricia Vandenberg befindet sich inzwischen in der zweiten Autoren— und auch Arztgeneration.

Patricia Vandenberg ist die Begründerin von “Dr. Norden”, der erfolgreichsten Arztromanserie deutscher Sprache, von “Dr. Laurin”, “Sophienlust” und “Im Sonnenwinkel”. Sie hat allein im Martin Kelter Verlag fast 1.300 Romane veröffentlicht, Hunderte Millionen Exemplare wurden bereits verkauft. In allen Romangenres ist sie zu Hause, ob es um Arzt, Adel, Familie oder auch Romantic Thriller geht. Ihre breitgefächerten, virtuosen Einfälle begeistern ihre Leser. Geniales Einfühlungsvermögen, der Blick in die Herzen der Menschen zeichnet Patricia Vandenberg aus. Sie kennt die Sorgen und Sehnsüchte ihrer Leser und beeindruckt immer wieder mit ihrer unnachahmlichen Erzählweise. Ohne ihre Pionierarbeit wäre der Roman nicht das geworden, was er heute ist.

Es war Abend. Dr. Daniel Norden machte noch Hausbesuche, und seine Frau Fee hatte gerade den Fernseher angeschaltet, um Nachrichten zu hören, als das Telefon läutete.

»Norden«, meldete sie sich. Sie vernahm ein Keuchen, dann eine heisere Männerstimme. »Ich untersage Ihnen, mein Haus noch einmal zu betreten, haben Sie verstanden? Ich werde Sie anzeigen, wenn Sie es noch einmal wagen.«

Fee war konsterniert, aber sie bewahrte Ruhe. »Würden Sie bitte so freundlich sein zu sagen, wer da spricht? Ich verstehe nicht, was Sie meinen.«

»Kendler, der Name sagt Ihnen hoffentlich genug. Ich habe Sie gewarnt.«

Dann herrschte Schweigen. Es knackte, die Verbindung war unterbrochen.

Kendler, dachte Fee, sollte das Marga Kendlers Mann gewesen sein? Und was hatte seine Drohung zu bedeuten?

Sie war beunruhigt, denn sie wußte, daß ihr Mann einen Hausbesuch bei Marga Kendler machen wollte, die schon seit einiger Zeit an schweren Depressionen litt.

Fee überlegte nicht lange. Sie rief bei den Kessel­bachs an, denn dort würde Daniel ganz bestimmt seinen Besuch machen.

Nanette Kesselbach meldete sich.

Fee fragte, ob ihr Mann schon dagewesen sei.

»Nein, aber ich hoffe, daß er bald kommt«, erwiderte Nanette mit bebender Stimme. »Mutti geht es sehr schlecht, Frau Norden.«

»Es tut mir schrecklich leid«, erwiderte Fee bedauernd, »aber ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie meinem Mann sagen würden, daß er zu Hause anrufen soll. Ich muß ihm noch eine dringende Nachricht durchsagen.«

»Ich werde es ihm ausrichten. Es läutet. Er scheint zu kommen. Warten Sie doch bitte einen Augenblick.«

Gleich darauf meldete sich Daniel. »Was ist, Fee?« fragte er. »Ich werde hier dringend gebraucht.«

Fee erzählte
103 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2016
Jahr der Veröffentlichung
2016
Haben Sie es bereits gelesen? Was halten sie davon?
👍👎
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)