Es war Ginster Eine Liebesgeschichte, Alexander von Sacher-Masoch
Bücher
Alexander von Sacher-Masoch

Es war Ginster Eine Liebesgeschichte

Lesen
56 Druckseiten
„›Ich liebe dieses Mädchen … Aber das ändert nichts an der Wahrheit. Es ist etwas, das ich mit mir selbst abmachen muß.‹ Die Worte lösten sich aus der Dämmerung, und ich neigte gehorsam den Kopf und lauschte. Und ich wußte, was da kommen werde. Und ich erkannte, daß jeder den Weg nochmals für sich gehen muß, den andere vor ihm gegangen sind. Und daß man nichts von dem, was man selbst begriffen hat, dem anderen mitteilen kann." Ein Vater muss miterleben, wie sich seine eigene bittersüß unglückliche Liebesgeschichte am einzigen Sohn wiederholt, und ein Stück weit auch an ihm selbst – mit derselben Frau. Da fasst er den Entschluss, in das scheinbar allmächtige Schicksalsgeschehen einzugreifen – mit seinem Jagdstutzen. „Es war Ginster …", diese tiefsinnige, tragisch-heitere Geschichte um das Rätsel Liebe, Rätsel, Frau, Rätsel Zweisamkeit, Rätsel Mensch, 1951 zuerst erschienen, gilt als Alexander Sacher-Masochs vielleicht gelungenstes Werk.
Ersteindruck
Ins Regal stellen
Lesen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
bookmate icon
Ein Preis. Stapelweise Bücher.
Sie kaufen nicht bloß ein Buch, sondern eine komplette Bibliothek ... zum gleichen Preis!
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)