Bücher
Angelika Kutsch

Abstecher nach Jämtland

Ristin soll ihre Sommerferien bei einer Tante am Meer verbringen und sich dort auf ihren Schulabschluss vorbereiten. Froh, der Enge ihres Elternhauses zu entkommen, nutzt das Mädchen diese Gelegenheit und reißt zusammen mit ihrer Freundin Hillevi aus. Gemeinsam brechen sie zu einer langen Wanderung durch das schwedische Jämtland auf. Die Einsamkeit und die Nähe zur Natur, sowie die immer häufiger werdenden Auseinandersetzungen mit der Freundin helfen Ristin, ein neues Verhältnis zu ihren Eltern und sich selbst zu finden.AUTORENPORTRÄTAngelika Kutsch wurde am 28. September 1941 in Bremerhaven geboren. Nachdem sie zunächst einige Jahre als Büroangestellte tätig war, wurde sie Lektorin in einem Kinderbuchverlag in Hamburg. Heute arbeitet sie als Autorin und Übersetzerin von Kinder— und Jugendbüchern. Inspiration für ihre ersten beiden Bücher „Der Sommer, der anders war" und „Abstecher nach Jämtland" fand sie in ihren zahlreichen Aufenthalten in Schweden, die auch zu ihrer Karriere als Übersetzerin schwedischer Literatur beigetragen haben. Ihr Jugendbuch „Man kriegt nichts geschenkt" wurde 1975 mit dem Sonderpreis zum deutschen Jugendbuchpreis ausgezeichnet und 2012 erhielt Angelika Kutsch den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für ihr übersetzerisches Gesamtwerk.
196 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2016

Verwandte Bücher

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)