Carolin – Folge 16, Jürgen Bruno Greulich
Bücher
Jürgen Bruno Greulich

Carolin – Folge 16

Der letzte Tag in dem sadistischen Bauernhof bricht für Carolin an. Und wenn sie gedacht hatte, dass das Schlimmste hinter ihr sei, so hatte sie sich getäuscht, Dieser letzte Akt birgt die grösste Scham: Carolin bekommt einen Schnuller in den Mund, den sie nur heraus nehmen darf, wenn ein Mann sie benutzt. Zum Abschluss von diesem schändlichen Haus wird Carolin noch mehrfach brutal von hinten genommen.
Das komplette Gegenteil erwartet Carolin beim nächsten Treffen: Sie wird von einem alten Bekannten seinem Bruder zum Geburtstag geschenkt. Beim folgenden erotische Date zwischen der Sklavin und dem Bruder vertauschen sich die Rollen, Carolin darf als dominante Frau zum ersten Mal seit langer Zeit ihre Lust voll auskosten. Diese neue Erfahrung hilft ihr bei dem, was sie zuhause erwartet: Ihr Herr hat eine Frau nach Hause eingeladen, die zur Sex-Sklavin gemacht werden will. Carolin muss die Masochistin auspeitschen und sie trainieren. Die neue Rolle bringt völlig neue Reize.
38 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2020

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)