Das Haus Zamis 15 – Die Totenmesse, Uwe Voehl
Bücher
Uwe Voehl

Das Haus Zamis 15 – Die Totenmesse

Lesen
310 Druckseiten
Coco Zamis ist zurück in der Gegenwart — und mit ihr hat es Dorghai Zamis, ihren Großvater, dorthin verschlagen. Damit hat sie sich ein gewaltiges Problem aufgehalst, denn der grausame Dämon erweist sich als alles andere als pflegeleicht. Andererseits verspricht er Coco Hilfe im Kampf gegen Asmodi, der von Coco ein fast unannehmbares Opfer verlangt. Damit ihre versteinerte Sippe ins Leben zurückgerufen werden kann, soll Coco sich auf einer Mitternachtsmesse im Wiener Stephansdom dem Oberhaupt der Schwarzen Familie hingeben…!

Der 15. Band von “Das Haus Zamis”.

«Okkultismus, Historie und B-Movie-Charme — ›Dorian Hunter‹ und sein Spin-Off ›Das Haus Zamis‹ vermischen all das so schamlos ambitioniert wie kein anderer Vertreter deutschsprachiger pulp fiction.» Kai Meyer

enthält die Romane:
44: “Der Seelenfresser”
45: «… und erlöse uns von dem Fluch»
46: “Die Totenmesse”
Ersteindruck
Ins Regal stellen
Lesen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
bookmate icon
Ein Preis. Stapelweise Bücher.
Sie kaufen nicht bloß ein Buch, sondern eine komplette Bibliothek ... zum gleichen Preis!
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)