Perry Rhodan 1221: Der Oxtorner und der Admiral, H.G. Ewers
Bücher
H.G. Ewers

Perry Rhodan 1221: Der Oxtorner und der Admiral

Stalion Dove und ein Gazbirder — im Kampf gegen den Dekalog

Der Kampf um die Kommandogewalt über die Endlose Armada ist im Frühjahr 428 NGZ längst zugunsten Perry Rhodans entschieden. Und Kazzenkatt, der Lenker des Dekalogs, hat, als er versuchte, das Chronofossil Andro-Beta zu pervertieren, eine schwere Schlappe erlitten, denn er musste sein Eingreifen mit dem Verlust des Elementes der Zeit bezahlen.
Aber Kazzenkatt gibt sich nicht so leicht geschlagen. Der Zeroträumer wird erneut aktiv — und scheitert wiederum. Das besagt aber nicht, dass der Dekalog schon alle Trümpfe ausgespielt hätte. Das Geschehen auf BRÜTER weist eher auf das Gegenteil hin, denn schließlich geraten sogar Kosmokraten, die ins Allerheiligste des Gegners eindringen, in äußerste Bedrängnis.
Das Allerheiligste des Dekalogs, das sind die Basen LAGER, BRÜTER und VERSTÄRKER. Sie befinden sich im Innern von Raumriesen, die nun langsam zu erwachen beginnen und die sich mit ansteigender Intensität und den ihnen eigenen Mitteln gegen die Streitkräfte des Dekalogs zur Wehr setzen.
Der verlustreiche, voller Erbitterung geführte Kampf auf den Basen des Dekalogs wogt hin und her und nähert sich dem Höhepunkt Hauptträger dieses Kampfes, das sind Stalion Dove und Normorken Shik, der OXTORNER UND DER ADMIRAL …
111 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2012

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)