Perry Rhodan 1304: Das Gericht der Elfahder, Arndt Ellmer
Bücher
Arndt Ellmer

Perry Rhodan 1304: Das Gericht der Elfahder

Lesen
114 Druckseiten
Wiedersehen auf Elfahd — ein Volk am Scheideweg

Auf Terra und in der Menschheitsgalaxis schreibt man den November des Jahres 445 NGZ. Somit sind seit den dramatischen Ereignissen, die zum Aufbruch der Vironauten, zur Verbannung der Ritter der Tiefe durch die Kosmokraten und zum Erscheinen der beiden Sothos aus der Mächtigkeitsballung Estartu führten, rund 16 Jahre vergangen.
Vieles zumeist Unerfreuliches ist seitdem geschehen: Die Lehre des Permanenten Konflikts und der Kriegerkult haben in der Galaxis ihren Einzug gehalten — Sotho Tyg Ian, der Erschaffer des Stygischen Netzes, hat nachhaltig dafür gesorgt. Glücklicherweise hat der Sotho den Widerstand der Galaktiker nicht brechen können — und daher besteht Hoffnung, dass sich die Situation in der Milchstraße eines Tages zum Besseren wenden möge.
Auch in Estartu selbst, dem Reich der 12 Galaxien, wo die Ewigen Krieger seit Jahrtausenden unter Berufung auf den Willen der Superintelligenz ihre Herrschaft ausüben, regt sich immer noch Widerstand. Vor allem sind die Gänger des Netzes aktiv, zu denen auch Perry Rhodan und seine 16jährige Tochter Eirene gehören.
Reginald Bull, der Toshin, hat sich seit langem als wertvoller Helfer der Netzgänger erwiesen. Nun aber, da er eine geheimnisvolle Spur verfolgt, gerät er in Gefangenschaft und kommt vor DAS GERICHT DER ELFAHDER …
Ersteindruck
Ins Regal stellen
Lesen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
bookmate icon
Ein Preis. Stapelweise Bücher.
Sie kaufen nicht bloß ein Buch, sondern eine komplette Bibliothek ... zum gleichen Preis!
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)