Perry Rhodan 940: Geburt einer Dunkelwolke, Ernst Vlcek
Bücher
Ernst Vlcek

Perry Rhodan 940: Geburt einer Dunkelwolke

Ihr Streben bringt das Verderben über ihr Volk

Während Perry Rhodan Mitte des Jahres 3587 seine gefahrvolle und problematische Expedition mit der BASIS planmäßig fortsetzt — für die Terraner kommt es, wie erinnerlich, darauf an, sich Zugang zu einer Materiequelle zu verschaffen, um die so genannten Kosmokraten davon abzuhalten, diese Quelle zum Schaden aller galaktischen Völker zu manipulieren -, gibt es seit dem Abflug der BASIS in der heimatlichen Milchstraße selbst genügend Gefahren und Probleme, die es zu meistern gilt.
Da gibt es, um nur einige zu nennen, die mysteriösen UFOnauten und die Weltraumbeben — und die Doppelgänger der letzten Flibustier.
Zwar stellen die Loower, die sich auf der Suche nach dem AUGE auf dem Mars eingenistet hatten, längst keine Gefahr mehr dar, da sie mit ihrer ganzen riesigen Flotte das Solsystem inzwischen verlassen haben, dafür aber existiert Boyt Margor nach wie vor. Der Gäa-Mutant hat mit der Provcon-Faust ein nahezu unangreifbares neues Hauptquartier, und er schickt sich an, den Kampf um die Macht in der Galaxis erneut aufzunehmen.
Allerdings rechnet Margor nicht mehr mit der Existenz Ronald Tekeners und Jennifer Thyrons in seinem Herrschaftsbereich, denn er hält das Agentenpaar für tot. Doch die Totgeglaubten lösen das Rätsel von Lakikrath und erleben die GEBURT EINER DUNKELWOLKE …
113 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2011

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)