Mami Bestseller 49 – Familienroman, Marianne Schwarz
Bücher
Marianne Schwarz

Mami Bestseller 49 – Familienroman

Große Schriftstellerinnen wie Patricia Vandenberg, Gisela Reutling, Isabell Rohde, Susanne Svanberg und viele mehr erzählen in ergreifenden Romanen von rührenden Kinderschicksalen, von Mutterliebe und der Sehnsucht nach unbeschwertem Kinderglück, von sinnvollen Werten, die das Verhältnis zwischen den Generationen, den Charakter der Familie prägen und gefühlvoll gestalten.
Mami ist beliebt wie nie! Unsere Originalreihe hat nach über einem halben Jahrhundert nun bereits mehr als 2.800 neue, exklusive Romane veröffentlicht.

Eine sympathische Familie lebt vor, wie schön das Leben sein kann, wie man mit den kleinen und großen Sorgen des Alltags souverän umgehen, wie man Probleme meistern, wie man existentiellen Nöten tief empfundene Heiterkeit und Herzenswärme entgegensetzen kann.

Mami ist als Familienroman-Reihe erfolgreich wie keine andere!

Dr. Richard Kallbach, Rechtsanwalt, stand auf dem Schild. Das Schild war aus Messing und blank poliert. Es sah irgendwie teuer und vornehm aus. Es war in einen der beiden niedrigen, gemauerten Pfeiler eingelassen, die Stütze für das schmiedeeiserne Gartentor waren. Pfeiler und Gartentor waren Bestandteil einer ziemlich aufwendigen Grundstückseinfassung, die geradezu vorbildlich mit dem flachen, modernen weißen Haus harmonierte, das ein wenig von der Straße abgerückt, inmitten eines großen, sehr gepflegten Gartens lag. Ein kleiner Junge stand vor dem Gartentor. Er mochte acht, vielleicht aber auch schon zehn Jahre alt sein, denn er war zart und schmächtig, man konnte sein Alter schlecht schätzen. Er war sauber, aber nicht besonders gut gekleidet, und er schaute mit großen, sehnsüchtigen Augen zum Haus hinüber. Noch schien er zu zögern, aber dann gab er sich einen Ruck und legte seinen nicht ganz sauberen Zeigefinger auf den Klingelknopf. Er mußte nicht lange warten. Das Gartentor öffnete sich mit einem leisen Summton, und auch die Tür des Hauses wurde geöffnet. Eine nicht mehr junge, ziemlich beleibte Frau mit weißer Kittelschürze und gutmütigem Gesicht zeigte sich in ihrem Rahmen. “Guten Tag”, sagte sie freundlich. «Zu wem möchtest du, Kleiner?” Der Junge blickte unschlüssig. «Ich…, ich wollte mal was fragen”, sagte er schüchtern. «So?
125 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2019

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)