Die Geschichte des Beryll-Kopfschmucks, Arthur Conan Doyle
Bücher
Arthur Conan Doyle

Die Geschichte des Beryll-Kopfschmucks

Wer ist Schuld an der Zerstörung des kostbaren Beryll-Krönchens? Ein Banker erhält den Kopfschmuck als Pfand für eine geliehene Geldsumme und beschließt, ihn zu Hause sicher zu verwahren. Doch als er nachts von einem Geräusch geweckt wird, trifft er auf seinen Sohn, der die kleine Krone scheinbar gerade verbiegt. Als auch noch seine Nichte dazu kommt und in Ohnmacht fällt, ist das Verwirrspiel komplett. Sherlock Holmes’ Detailgenauigkeit ist wieder gefragt!

Arthur Conan Doyle (1859–1930) war ein britischer Arzt und Schriftsteller. Aufgewachsen in Schottland, studierte er Medizin an in Edinburgh und lebte später in England. 1887 veröffentlichte er seine erste Detektivgeschichte über Sherlock Holmes und dessen Freund Dr. Watson und wurde damit weltberühmt. Die Erzählungen sind bis heute ein Klassiker der Kriminalliteratur. Insgesamt gibt es vier Sherlock-Holmes-Romane und 56 Kurzgeschichten.
39 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2019

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)