Bücher
Julius Levin

Das Lächeln des Herrn von Golubice-Golubicki

«Als die Nationalsozialisten an die Macht kamen, mußte der Jude Julius Levin Deutschland verlassen. (…) Sein Werk wurde gründlich vergessen; denen, die es kennen, ist es unverständlich, weil wenige Erzähler jener Jahre sich so unprätentiös in die Dauer hineingeschrieben haben.» (Peter Härtling) Hier haben Sie die Chance, einen großartigen Schriftsteller zu entdecken. «Ein kleiner Roman, der ein großes Buch ist – ein Lesevergnügen.» (Ernst Johann) Julius Levin (* 21. Januar 1862 in Elbing; † 29. Januar 1935 in Brüssel) war ein deutscher Mediziner, Schriftsteller und Geigenbauer.
193 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2013

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)