Der Garten Gottes, Rudolf Greinz
Bücher
Rudolf Greinz

Der Garten Gottes

Lesen
Rudolf Greiz erzählt von Menschen in Südtirol, von der Liebe zwischen einem Dichter und einer sehr jungen Frau, dem Leid und Neid, der Mißgunst und dem Hass, den diese Liebe auslöst.Rudolf Heinrich Greinz (* 16. August 1866 in Pradl bei Innsbruck; 16. August 1942 in Innsbruck), österreichischer Schriftsteller. Rudolf Greinz, der Bruder des Kritikers, Erzählers und Übersetzers Hugo Greinz, wurde als Verfasser von religiösen Schriften und konservativen historischen Romanen bekannt. Sein Verhältnis zur Kirche war jedoch stets ambivalent. Obrigkeitsorientiert und dennoch kirchenfeindlich. Ab 1933 lebte der beliebte und weitverbreitete Tiroler Erzähler in Aldrans bei Innsbruck. Zahlreiche Reisen führten ihn zu Dichterlesungen im gesamten deutschen Sprachraum, wo er als der typische Vertreter des bodenständigen Schrifttums in Tirol galt und großen Anklang fand. (Quelle: Wikipedia)
320 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2016

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)