Schreißheim 2, Claus Beckenbach
Claus Beckenbach

Schreißheim 2

192 Druckseiten
«Recht und Gerechtigkeit sind zweierlei. Als abstrakter Wert kann die Gerechtigkeit mit dem konkreten Ergebnis juristisch-prozessualer Auseinandersetzung in Konflikt stehen. Aufgabe einer guten Rechtsordnung ist es, Rahmenbedingungen dafür zu schaffen, dass Recht und Gerechtigkeit sich möglichst nahe kommen. Das gelingt oft, aber nicht immer.
Genau auf dieser Ebene bewegt sich Claus Beckenbach. Er schreibt teilweise pointiert zu diesem Thema, aber immer spannend, wobei er mahnend den Finger hebt.
Ein Buch, das zu lesen lohnt. Gerade auch für Juristen!»

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

«Gerechtigkeit gibt es nur in der Hölle.
Im Himmel gibt es Gnade.
Claus Beckenbachs SCHREIßHEIM 2 liegt
zwischen Himmel und Hölle.
Das ist ein spannender Ort!»

Professor Dr. Heribert Prantl
Chefredaktion Süddeutsche Zeitung

«Justitia ist nicht nur blind.
Inzwischen liegt um ihren Hals eine Schlinge,
die sich immer mehr zuzieht.
In Claus Beckenbachs SCHREIßHEIM 2 wird das sehr deutlich!»

Professor Dr. Herbert Henzler
Unternehmensberater, München
Ursprüngliche Veröffentlichung
2014
Um dieses Buch zu lesen laden Sie eine EPUB- oder FB2-Datei zu Bookmate hoch. Wie lade ich ein Buch hoch?
Auf Google suchen
Ersteindruck
Ins Regal stellen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)