Perry Rhodan 1474: Das Supremkommando, Kurt Mahr
Bücher
Kurt Mahr

Perry Rhodan 1474: Das Supremkommando

Intrige im Hauptquartier — Anschlag auf den Herrn der Straßen

In der Menschheitsgalaxis schreibt man den Juni des Jahres 1146 NGZ. Wenn die Chance jemals bestanden haben sollte, die Geschicke der Galaktiker zu wenden, so existiert diese Chance zum gegenwärtigen Zeitpunkt längst nicht mehr. Denn die Herrschaft der Cantaro in der abgesperrten Milchstraße erscheint viel zu gefestigt, als dass die Opposition, die sich vor allem in der Untergrundorganisation WIDDER darstellt, etwas Wirkungsvolles dagegen unternehmen könnte.
Perry Rhodan und die anderen mit fast sieben Jahrhunderten Verspätung zurückgekehrten Galaktiker aus dem fremden Universum Tarkan sind sich dessen nur allzu schmerzlich bewusst, dennoch resignieren sie nicht. Sie schaffen es sogar, gemeinsam mit den Widdern, dem kräftemäßig weit überlegenen Gegner empfindliche Schläge zu versetzen.
Dann aber scheint sich eine neue Phase im erbitterten Ringen um die Freiheit der Milchstraße anzubahnen. Kurz nach Perry Rhodans erfolgter Amagorta-Expedition wird die Lage für die Widerstandskämpfer äußerst kritisch. Die Herren der Straßen treten zur Generaloffensive an, und die Widder müssen um ihr Überleben kämpfen.
Etwa zur gleichen Zeit wird ein für tot gehaltener Drakist in den Reihen der Beherrscher der Galaxis aktiv und kommt vor DAS SUPREMKOMMANDO …
114 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2013

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)