Heimatkinder 38 – Heimatroman, Dani Wiesinger
Bücher
Dani Wiesinger

Heimatkinder 38 – Heimatroman

Die Heimatkinder verkörpern einen neuen Romantypus, der seinesgleichen sucht. Zugleich Liebesroman, Heimatroman, Familienroman — geschildert auf eine bezaubernde, herzerfrischende Weise, wie wir alle sie schon immer ersehnt haben.

Die Sonne gewann langsam an Höhe, und die Strahlen wärmten die Terrasse der hochgelegenen Kreuz-Alm. Alles wirkte noch still und friedlich, die Bewohner jedoch, waren schon seit Stunden aktiv. Der alte Senn hatte die Tiere versorgt und die Terrasse gefegt und die Marie, der diese Almwirtschaft gehörte, war dabei, sich für die Einkehr von Wanderern zu rüsten. Das war allerdings ein unsicheres Geschäft, beide waren froh, wenn sie auch Gäste hatten, die übernachten.
«Also, ich weiß net», sagte Anderl. Er hatte gerade Getränke aus dem Keller geholt und betrat jetzt die Küche. Die Flaschen stellte er auf dem Tisch ab.
93 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2016

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)