Der Gang durch das Ried, Elisabeth Langgässer
Bücher
Elisabeth Langgässer

Der Gang durch das Ried

Lesen
Ein atmosphärischer Roman, in dem der zeitgeschichtliche Hintergrund immer wieder indirekt behandelt wird: Der an einer Amnesie leidende ehemalige französische Soldat Jean-Marie Aladin ist gerade aus seinem militärischen Dienst entlassen worden und wandert nun durch das Hessische Ried. Er überwintert auf dem dunklen Erlenhof, dessen Besitzer scheinbar in rechtsradikale Verschwörungen involviert ist…
Die deutsche Schriftstellerin Elisabeth Langgässer (1899–1950) wurde hauptsächlich für ihre Lyrik, aber auch für ihre Kurzprosa bekannt. Aufgewachsen in Hessen, arbeitete sie ab 1931 als Schriftstellerin in Berlin. Langgässer war Katholikin, aber als Tochter eines jüdischen Vaters erhielt sie 1936 Publikationsverbot, das sie allerdings missachtete. Sie starb 1950 im Alter von 51 Jahren an Multipler Sklerose.
352 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2020

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)