Radfahrerfall, Andreas S Luksch
Bücher
Andreas S Luksch

Radfahrerfall

Hat ein Versicherer eine Leistung an einen Versicherungsnehmer erbracht, so kann er gegebenenfalls auch bei einem außerhalb des Versicherungsvertrages stehenden Schadensverursacher zumindest einen Teil seiner Leistung zurückverlangen. Voraussetzung hierfür ist, dass dem Versicherungsnehmer ein Anspruch auf Schadensersatz gegen den Schadensverursacher zusteht. Daher steigt dieser Übungsfall zunächst auch sehr umfangreich in die Prüfung eines deliktischen Anspruchs ein. Ob und in welchem Umfang diese Ansprüche des Versicherungsnehmers dann per Gesetz auf den Versicherer übergehen, ist ein weiterer Schwerpunkt des Falles.
16 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2016
Verlag
De

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)