Bücher
Hackländer Friedrich

Namenlose Geschichten

In den “Namenlosen Geschichten” zeigt Hackländer anhand der kleinen Maria das Schicksal der Frauen auf, die sich um das Öl für die Beleuchtung der Stadt kümmern müssen. Bereits in Armut lebend treibt sie die Umstellung auf die moderne Gasbeleuchtung immer weiter in ein Leben am Rande des Existenzminimums.
630 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2012

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)