Bücher

Bürgerbeteiligung – Politik und Gesellschaft

Bürgerbeteiligung ist das neue Schlüsselwort im 21. Jahrhundert. Die Menschen wollen frühzeitig und aktiv in die Diskussionsprozesse und Entscheidungen gesellschaftspolitischer Ideen und Projekte eingebunden werden. Diesem Wunsch sollte in einer Demokratie von allen Seiten offen und konstruktiv begegnet werden. Für die Politik sind aktive Bürgerinnen und Bürger eine großartige Chance, Entscheidungen auf eine breitere und nachhaltige Basis zu stellen.

Der E-Book-Reader «Bürgerbeteiligung — Politik und Gesellschaft» ergänzt die Schwerpunktausgabe «Bürgerbeteiligung» unseres Magazins change im Juni 2011. Die Beiträge beleuchten das Thema Bürgerbeteiligung in seinen unterschiedlichen Facetten in Politik und Gesellschaft. Das gesellschaftliche Engagement besonders von älteren Menschen ist dabei ein Schwerpunkt. Bei den Beiträgen handelt es sich um Auszüge aus Büchern des Verlags Bertelsmann Stiftung
378 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2011

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren

Zitate

    Сафира Тайhat Zitat gemachtvor 9 Monaten
    Eindeutige« Begriffe und fest gefügte Vorstellungen helfen also nicht mehr weiter. Wir stehen vor gesellschaftlichen Herausforderungen, bei denen alle gesellschaftlichen Akteure umdenken müssen
    Сафира Тайhat Zitat gemachtvor 9 Monaten
    Arbeit und Engagement zu suchen sind, verbinden wir im Folgenden mit dem Begriff »bürgerschaftliches Engagement« nicht nur die gering formalisierten freiwilligen Einsätze in unterschiedlichen Organisationsformen bis hin zur Ausübung klassischer (Wahl-)Ehrenämter und zu anderen gemeinwohlbezogenen Tätigkeiten in Gruppen oder Initiativen. Wir subsumieren hierunter zudem diejenigen Engagementformen, die mit Begriffen wie »freiwilliges Arbeitnehmerengagement« oder »corporate volunteering« beschrieben werden.
    Сафира Тайhat Zitat gemachtvor 9 Monaten
    Der im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend durchgeführte zweite Freiwilligensurvey von 2004 ergab, dass die Gesamtzahl der aktiven Bundesbürger seit der ersten Befragung aus dem Jahre 1999 um zwei Prozentpunkte auf 36 Prozent (aller Bürger ab 14 Jahre) angestiegen ist. Das sind mehr als 23,4 Millionen Menschen.
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)