Die 100 schönsten Gedichte an Gott – Deutsche Klassiker über Gott. Christliche Balladen, poetische Gebete, religiöse Gedanken und geistliche Hymnen (Illustrierte Ausgabe), Friedrich Schiller, Rainer Maria Rilke, Heinrich Heine, Meister Eckhart, Joseph von Eichendorff, Frederike Rotmer, Georg Heym, Johann Wolfgang von Goethe
Friedrich Schiller,Rainer Maria Rilke,Heinrich Heine,Meister Eckhart,Joseph von Eichendorff,Frederike Rotmer,Georg Heym,Johann Wolfgang von Goethe

Die 100 schönsten Gedichte an Gott – Deutsche Klassiker über Gott. Christliche Balladen, poetische Gebete, religiöse Gedanken und geistliche Hymnen (Illustrierte Ausgabe)

85 Druckseiten
Schau' aus dem trüben Erdgewimmel
Empor in deinen lichten Himmel,
Schau' auf zu Gottes Lieb' und Macht:
Er ist dein Gott, er hält die Wacht

Wenn wir uns zu Gott wenden oder ein Dankesgebet sprechen, vertrauen wir darauf, dass Gott unser Bitten erhört. Der Glaube daran, dass er unser Gebet erfüllt, schenkt uns Zuversicht, Liebe und Kraft. Und so haben auch viele großen Dichter der deutschen Geschichte sich gen Himmel gewendet und Gedichte an oder über Gott verfasst.

Diese Zusammenstellung vereint zum ersten Mal die 100 schönsten, bewegendsten und hilfreichsten Glaubensgedichte aller Zeiten. Von Rainer Maria Rilke, über Joseph von Eichendorff bis hin zu Christian Morgenstern – freuen Sie sich auf Gedichte-Klassiker, die Hoffnung spenden, auch in unserer sich immer schneller drehenden, unsicheren Welt.

DER BUCH IM ÜBERBLICK

• Die 100 schönsten Gedichte-Klassiker an und über Gott
• Verfasst von den größten deutschen Poeten aller Zeiten
• Mit dynamischem Inhaltsverzeichnis zum Anklicken
• Illustrierte Ausgabe mit zehn stimmungsvollen Abbildungen
Um dieses Buch zu lesen laden Sie eine EPUB- oder FB2-Datei zu Bookmate hoch. Wie lade ich ein Buch hoch?
Auf Google suchen
Ersteindruck
Ins Regal stellen
4Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)