Das Verbrechen in Tavistock-Square & Aus dem Tagebuch eines Hundes, Oskar Panizza
Bücher
Oskar Panizza

Das Verbrechen in Tavistock-Square & Aus dem Tagebuch eines Hundes

Diese Ausgabe von “Das Verbrechen in Tavistock-Square & Aus dem Tagebuch eines Hundes” wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert.

Aus dem Buch:

«O Gemeinheit! O Niederträchtigkeit! O Schande und Kot! O Menschenknochen und Hundegestank! Mist und Morast, ihr seid erhabene Gerüche gegen die Menschenseele und ihre Evaporation, gegen die hundsgemeine, — was sag' ich! — menschengemeine Aufführung dieser Kolossal-Race! — So einen armen Hund zu täuschen! — Alles geht zu Grund! Alles geht in die Brüche! Alles ist umsonst geschrieben! Muß mein Tagebuch von Neuem anfangen! Alles ist falsch gesehen und berichtet! Meine kostbare Einteilung wahrscheinlich ganz für die Katz! Ich könnte mir die Augen ausreißen! So sich betrügen lassen!»

Oskar Panizza (1853–1921) war ein deutscher Schriftsteller, Satiriker und Publizist. Panizzas Hauptwerk ist das 1894 erschienene satirische Drama Das Liebeskonzil — eine in der Literaturgeschichte beispiellose antikatholische Groteske.
78 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2017

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)