Tiroler Bäuerinnen kochen, Maria Gschwentner
Bücher
Maria Gschwentner

Tiroler Bäuerinnen kochen

Lesen
180 Druckseiten
MIT REGIONALEN LEBENSMITTELN WAHRE GAUMENFREUDEN ZAUBERN!

Kochen Sie sich quer durch die original Tiroler Küche! Maria Gschwentner hat für Sie traditionelle Rezepte zusammengestellt, die Sie mühelos in der Küche im Alltag nachkochen können. Die Gliederung nach Regionen ermöglicht einen Einblick in die kulinarischen Besonderheiten der verschiedenen Täler. Lassen Sie sich verführen von über 200 einzigartigen Originalrezepten aus frischen, gesunden und natürlichen Zutaten.

Der Kochbuch-Klassiker in einer aufwändig ausgestatteten Neuauflage:

– mit noch mehr Rezepten
– vielfältige Speisen aus einfachen Grundzutaten
– Tiroler Küche mit heimischen Produkten
– Ideen für abwechslungsreiche Zubereitungsmöglichkeiten
– Gliederung nach Regionen
– zahlreiche Farbfotos, appetitanregend illustriert
– mit vielen Tipps und Tricks

Genuss liegt im Einfachen – in der Qualität, in der richtigen Zubereitung, in der Auswahl der Zutaten und Speisen. Die Kunst besteht nicht darin, alles zu jeder Zeit aus aller Welt zur Verfügung zu haben, sondern mit den Lebensmitteln, die in unserer Region wachsen, den Tisch decken zu können.
Dass regionale und saisonale Küche keinen Verzicht bedeuten muss, beweist Maria Gschwentner eindrucksvoll in dieser Rezeptsammlung, die Sie zum Nachkochen, Verfeinern und Stöbern verleiten wird.

Kochen ist ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur und so soll dieses Kochbuch anregen, darüber nachzudenken, woher unsere Lebensmittel stammen, wie sie erzeugt und verarbeitet wurden, bis sie bei uns in der Küche landen.
Ersteindruck
Ins Regal stellen
Lesen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
bookmate icon
Ein Preis. Stapelweise Bücher.
Sie kaufen nicht bloß ein Buch, sondern eine komplette Bibliothek ... zum gleichen Preis!
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)