Bücher
Hannes Mie

Einsteins Vielfalt unter Dichtern

Wir alle kennen vielleicht schon Angebote, die über die sog. Gleichstellung homosexueller Paare Auskunft geben, und haben auch zum Thema sexuelle Selbstbestimmung schon irgendwie irgendwann mal Stellung bezogen. Dieser Essay beschreibt hierfür insofern einen ungewöhnlichen Denkansatz, weil gerade die Heterosexualität als dominierende Lebensart ideologisch hinterfragt wird. So bieten Aussagen und Fragen jedem Leser an entscheidender Stelle echtes Potential, Kritik zu üben und sich als auch andere weiterzubilden. Die Pros, die Kontras, die öffentliche Handhabe, vergleichende teils sogar naturwissenschaftliche Kultureinsichten und ein Gedankenexperiment, mit all dem und mehr schafft diese Stellungnahme eine offene Informations-, Diskussions— und auch Forschungsgrundlage anno 2015.
35 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2015

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)